logo Hofheim Katholisch

In den Allerheiligen-Ferien fuhren einige der Ü14-Ministranten für vier Tage nach Nordrhein-Westfalen. Untergebracht waren wir in einer kleinen Ferienwohnung in Meerbusch, Düsseldorf.

Wir haben heute mit 33 Kindern Kindergottesdienst gefeiert und uns sehr gefreut, dass Diakon Thorsten Hueller da war, um dies gemeinsam mit uns zu tun!

Haben sie sich gut von der Bundestagswahl erholt? In diesem Jahr war es für viele Wahlberechtigte nicht einfach sich zu entscheiden. Nun stehen im nächsten Jahr auch im kirchlichen Bereich Wahlen an. Es geht um neue Pfarrgemeinderäte.

Unter diesem Motto trafen sich die Mitglieder der Hofheimer Kolpingsfamilie und einige "Wanderbegeisterte" am vergangenen Sonntag am ehemaligen Hofheimer Brauhaus um gemeinsam nach Aidhausen zu laufen.

Am Sonntag Nachmittag versammelten sich einige Reckertshäuser Frauen, Männer und Kinder am Dorfplatz gemeinsam mit ihren Haustieren um Gottesdienst zu feiern und sich segnen zu lassen.

An diesem Tag wurde auch der Kirchenpatron, der HL. Wendelin, gefeiert. Dieser war im 6. Jahrhundert im heutigen Saarland erst Viehhirte, später Abt eines Klosters. Weil sich der Legende nach unter seiner Obhut der Tierbestand gut vermehrte und gesund war, ist er zu einem Patron der Tiere und deren Besitzer geworden. 

Gemeinsam wurden auf dem Dorfplatz Lieder gesungen, gebetet und Fürbitte gehalten. Natürlich bekamen alle, ob Mensch oder Tier, (es waren Hunde und Kaninchen anwesend)  auch Weihwassser und den Segen. Nachdem es nicht möglich war, die Katzen der einen und die Hühner der anderen Nachbarin zu bewegen, mit an den Dorfplatz zu kommen, wurde in die jeweiligen Gärten extra Weihwasser gesprengt. Aber anders als bei der Fahrzeugsegnung im Frühjahr wurden auf die Tiere keine Aufkleber mit dem Hl. Wendelin geklebt. Trotzdem gingen alle gestärkt und bei strahlendem Sonnenschein nach der Andacht wieder nach Hause, manche direkt, andere machten erst noch eine große Runde ums Dorf.

Am Sonntag durfte Pfr. Vetter zwei neue Kommunionhelfer in Ostheim begrüßen und in ihren Dienst einführen. Stefan Derleth und seine Tochter Elleny waren vor kurzem zu einer halbtags Ausbildungsveranstaltung zum Kommunoinhelfer in Bad Kissingen. Jetzt konnten sie zum ersten Mal diesen wichtigen Dienst in Ostheim ausüben. Kommunionhelfer gibt es in unserer PG in vielen Orten. Sie teilen nicht nur in der Messe und in Wort-Gottes-Feiern mit den Zelebranten die Kommunion an die Gläubigen aus, sondern sie bringen auch teilweise den Herrn zu alten und kranken Menschen nach Hause, beten dort und spenden die Kommunion. Ein sehr wichtiger Dienst für die Menschen . Wenn auch Sie sich in diesen Dienst einbringen möchten, sprechen sie jemanden aus dem Seelsorgeteam an. Den beiden wünschen wir alles Gute und Gottes Segen für ihren Dienst.

Bilder S. Derleth 

Nachdem die Stühle in der Kirche in Birkach so sehr vom Holzwurm befallen waren, haben wir eine schöne Lösung des Problems gefunden.

Andacht an der Mutter Gottes, etwas außerhalb von Stöckach. Die kleine Kapelle wurde vor 25 Jahren von einigen Männern der Stöckacher Dorfmusikanten gebaut und auch die Marienfigur selbst angefertigt.

Am vergangenen Samstag trafen sich die Ü14 Minis zum Kochen. Burger standen auf dem Speiseplan.

In den letzten beiden Wochen haben wir in den Gottesdiensten Erntedank gefeiert. Dabei liegen immer viele Feld- und Gartenfrüchte an oder auf den Altären.

Am 12.11.2021 sind die Firmlinge zum Jugendgottesdienst um 18:30 Uhr in die Hofheimer Stadtpfarrkirche eingeladen.

FK 2021 JugendGodi RK Plakat12. November HOH 1 4

Am 03.10. luden wir alle interessierten Kinder wieder zu einem Erntedank-Kindergottesdienst ein. Mit Abstand und Maske (außer auf dem Platz) trafen sich 30 Kinder im Pfarrheim Hofheim.

­