logo Hofheim Katholisch

Süßer die Glocken nie klangen

Am Mittwoch, den 18. November 2020, war der lang ersehnte Tag endlich da: Die neuen Glocken wurden in den Kirchturm in Gemeinfeld eingebaut! Schon am Montag waren 2 Mitarbeiter der Glockengießerei Perner mit Vorarbeiten beschäftigt. Es mussten u.a. die alten Glocken demontiert und alle Leitungen abgebaut werden. Am Dienstag wurden die alten Glocken mit Seilzügen aus dem Glockenstuhl gehoben, was bei der Größten mit ca. 1400kg schon eine Mammutaufgabe war. Zuvor wurde schon am Samstag von den Gemeinfeldern das Schallloch vergrößert worden, damit die Glocke überhaupt hindurchpasst. Am Mittwochmorgen war es dann so weit: Der Autokran hob eine Glocke nach der anderen Altgedienten aus dem Turm. Natürlich waren zu diesem Spektakel auch einige Gemeinfelder gekommen und wollten die alten Glocken sehen, die sie Jahrzehnte lang begleitet hatten. Anschließend wurden die neuen 4 Bronzeglocken in den Turm gehoben. Der Tradition der Firma Perner folgend durfte Pfarrer Manuel Vetter die Glocken dreimal mit einem Hammer anschlagen, bevor sie ihre Reise in die Höhe antraten. Bereits am Abend konnten die Glocken zum ersten Mal erklingen zwar noch von Muskelkraft angetrieben, was die Freude überhaupt nicht schmälerte. Am darauf folgenden Tag wurden die elektronischen Anschlüsse gelegt und angeschlossen. Auch ein LED-Strahler wurde im Turm montiert. Er soll mir seinen verschieden farbigem Licht an Sonn-und Feiertagen in der Nacht durch die Schalllöcher strahlen. Am Samstag in der Vorabendmesse wurden die Glocken und die neue Läutordnung vorgestellt. Herzlichen Dank an alle, die schon im Vorfeld an der über 2 Jahre dauernde Vorbereitung mitgewirkt haben. Herzliches Vergelt‘s Gott an alle Spender und Helfer bei der Glockenaktion. Hoffen wir, dass die Glocken die nächsten Jahrhunderte zur Ehre Gottes erklingen.

Thorsten Hueller


Gemeinfeld Glockenanbringung 2020 11

 

­