logo Hofheim Katholisch

Die Feier der Osternacht beginnt mit der Segnung des Osterfeuers und dem Zubereiten der Osterkerze vor der Kirche. Mit der brennenden Osterkerze ziehen dann die Minis und der Pfarrer in die Kirche ein. Dabei wird der Ruf "Lumen Christi" (Christus das Licht) dreimal gesungen. Nach dem zweiten Ruf helfen die Minis bei der Entzündung der Kerzen aller anwesenden Gläubigen. Danach wird das Osterlob auf die Kerze, das Exsultet gesungen. Anschließend hören die Gläubigen eine Auswahl von altestamentlichen und neutestamentlichen Bibeltexten. Nachdem das Osterhalleluja gesungen wurde, verkündet der Priester das Evangelium von der Auferstehung unseres Herrn. Bei einer Taufe wird das Taufwasser geweiht, ansonsten erfolgt eine schlichtere Osterwassersegnung. Wenn die Eucharistie gefeiert wurde, empfängt die Gemeinde abschließend den österlichen Segen mit dem doppelten Halleluja. Ganz herzlichen Dank an unsere Minis, Lektoren und Messnern für den Dienst, sowie Regina Krämer, die für uns an der Orgel saß und mit ihrem Gesang die Feierlichkeit unterstrich. Allen ein gesegnetes Osterfest! Fotos: Silas

Hier eine Auswahl an Liedern zum Reinhören:

Te Deum - GL 380:

 Freu dich erlöste Christenheit - GL 337:

 Du schenkst uns die Freude:

Heil uns, Heil, Halleluja - GL 777:

Freu dich, du Himmelskönigin und Auszug - GL 525:

 

­