logo Hofheim Katholisch

Pfingstnovene 3

Komm! Höchster Tröster in der Zeit, Gast der Herz und Sinn erfreut, köstlich Labsal in der Not.

Auf der einen Seite ist es schön, dass Gott mir Trost schickt, wenn ich ihn brauchen, dass er mich unterstützt und trägt, wenn ich in Not bin und Hilfe nötig habe. Aber auf der anderen Seite hätte ich das lieber gar nicht nötig.
Wäre es nicht viel besser, wenn es mir nicht so schlecht gehen würde, dass ich Trost und Hilfe in der Not brauche?
Aber so funktioniert das Leben in Welt und Zeit nicht. Zu unserem Leben gehören hier Freude und Leid, Glück und Not. Gott wischt das nicht einfach weg, er ignoriert es nicht, sondern er hat sich selbst in dieses Leben begeben, hat mitgelitten. Diese Begleitung soll bleiben, über Christi Himmelfahrt hinaus, im Heiligen Geist.
Ich sehne mich nach diesem Trost, der hier zeigen kann, wie es sein kann – außerhalb der Zeit, wo das Leid ein Ende hat.


Gebet

Komm Heiliger Geist
komm Liebesfeuer
brich auf
meine Wunden
stehen dir offen

Komm Heiliger Geist
komm Liebesfeuer
brich auf
brenne dich
in meinen Atem

Komm Heiliger Geist
komm Liebesfeuer
brich auf
seufze du meine Antwort
im Sehnen nach Gott

Komm Heiliger Geist
komm Liebesfeuer
brich auf
und ich empfange Frieden
jenseits aller Furcht.

Christa Müller-Hoberg
© Gebet: Alles hat seine Zeit 2020, Benno Verlag, Leipzig 2019.


Veni Sancte Spiritus

­