logo Hofheim Katholisch

Impuls 08.06.21-14.06.21 - 1Thess 2,13
Wir danken Gott unablässig dafür, dass ihr das Wort Gottes, das ihr durch unsere Verkündigung empfangen habt, nicht als Menschenwort, sondern – was es in Wahrheit ist – als Gottes Wort angenommen habt.

Im Gottesdienst hören wir das Wort Gottes, Lesungen aus dem Alten und neuen Testament, wir hören die Frohe Botschaft, das Evangelium. Mal Hand aufs Herz, wann hast du die Heilige Schrift, die Bibel das letzte Mal aufgeschlagen und drin gelesen? War es Ostern, weil du die Erzählung der Auferstehung lesen wolltest oder war es doch schon die Weihnachtsgeschichte?

Zum Predigt vorbereiten nehme ich meist ein Lektionar, wie es im Gottesdienst verwendet wird. Manchmal ziehe ich dann doch die Bibel aus dem Regal, weil ich die Stelle vor oder nach dem Lesungstext anschauen will, oder ich schau mir den Text in einer anderen Übersetzung an.

Ich glaube, es würde auch mir guttun, einfach mal so das Wort Gottes, die Heilige Schrift, aufzuschlagen und zu lesen. Einfach den Text, den mir der Herr eingibt.

Versuche es doch einfach einmal, eine Bibel findet sich sicher auch in deinem Bücherregal.

Thorsten Hueller

­